Hausmittel bei Kopfschmerzen werden oft unterschätzt

Kopfschmerzen Hausmittel 4

Im Rahmen des gegenwärtigen Gesundheitstrends entscheiden sich immer mehr Menschen bewusst für eine gesunde und natürliche Lebensweise, welche sowohl den Verzehr biologisch angebauter Produkte als auch den Verzicht auf chemische Medikamente, Alkohol und Nikotin beinhaltet. Entsprechend werden auch für häufiger auftretende Beschwerden wie beispielsweise Kopfschmerzen natürliche Alternativen zu den chemischen Klassikern Aspirin & Co gesucht.

Im Folgenden soll auf die Nutzung von alten Hausrezepten im Allgemeinen als auch auf den Einsatz von Hausmitteln bei Kopfschmerzen im Besonderen eingegangen werden.

Hausmittel bei Kopfschmerzen – eine Einführung

Eine sachgerechte Behandlung von Kopfschmerzen mit natürlichen Produkten setzt in der Regel eine Kenntnis der jeweils auslösenden Faktoren voraus. Denn gerade in der Naturheilkunde wird ein ganzheitlicher Ansatz vertreten und körperliche Beschwerden werden im Gesamtzusammenhang gesehen. So ist es nicht verwunderlich, dass ein Naturheilpraktiker Betroffene nicht nur nach den offensichtlichen Symptomen befragt, sondern auch eine genaue Analyse der Lebens- und Ernährungsweise der Patienten durchführt.

Natürlich kann man dies auch selber tun und im Bedarfsfall mit den zahlreichen Mitteln aus der Apotheke der Natur experimentieren. Schließlich besteht der große Vorteil gegenüber chemischen Produkten darin, dass sie keinerlei Nebenwirkungen haben und ihre Einnahme somit vollkommen ungefährlich ist. Im Gegensatz dazu können schmerzstillende Medikamente auf Dauer abhängig machen. Auch wird die eigentliche Funktion des Schmerzempfindens in Form eines Warnsignals zum Erkennen schwerwiegender Erkrankungen gehemmt und es kommt ausschließlich zu einer Bekämpfung der Symptome anstatt der zugrundeliegenden Ursachen.

Viele Hausmittel haben hingegen nicht nur schmerzstillende Wirkung, sondern können auch zur Behebung schmerzauslösender Faktoren eingesetzt werden und damit langfristig ein erneutes Auftreten der Beschwerden verhindern.

Hausmittel bei Kopfschmerzen – Ratschläge und Tipps

Kopfschmerzen können viele Ursachen haben und in Verbindung mit Verdauungsproblemen, grippalen Infekten, Allergien, Verspannungen, anstrengender Kopfarbeit und niedrigem Blutdruck auftreten. Ein Großteil der Auslöser und Symptome kann mit Hilfe der Naturheilkunde behandelt und zum Teil sogar vermieden werden.

Sind Verspannungen die Ursache für die Beschwerden, so kann man diese ganz einfach mit Wärme in Form von Rotlicht, einer Wärmflasche oder einem entspannenden heißen Bad aus Lavendelblüten behandeln. Als altes Hausmittel haben sich auch heiße Umschläge aus Kartoffelbrei bewährt. Abgesehen davon kann eine sanfte Massage wohltuend wirken, da sie nicht nur wärmt, sondern zudem die Durchblutung fördert. Rosmarin als Öl oder Teezusatz wiederum gilt als bewährtes, da anregendes Mittel, wenn die Kopfschmerzen durch einen niedrigen Blutdruck hervorgerufen wurden. Bei akuten Beschwerden kann die natürliche Variante von Aspirin und Co in Form eines Tees aus Weidenrinde ähnlich schnelle Resultate erzielen.

Genannte Maßnahmen sind nur exemplarisch zu begreifen, da die Natur eine Fülle an Alternativen bereithält. Grundsätzlich gilt jedoch, dass Entspannung sicherlich das beste Hausmittel bei Kopfschmerzen darstellt, da nur so Verspannungen und Krämpfe gelöst werden können.

Hausmittel bei Kopfschmerzen werden oft unterschätzt
4.8 (95.85%) 53 votes